Webserver installieren

Auf dem Raspberry Pi lässt sich mit wenig aufwand ein Webserver installieren. Damit kann man z.B. WordPress, Joomla oder andere Programme lokal betreiben. Grundlage ist der Apache Webserver. Zusätzlich kann PHP und ein SQL Server installiert werden. Beide benötigt man um ein CMS System wie WordPress zum laufen zu bringen. Daher hab ich hier eine einfache Anleitung geschrieben, die in kurzen Zügen zeigt, wie man die einzelnen Komponente installiert. Wer allerdings nur ein Webserver benötigt, kann sich die zusätzlichen Programme natürlich sparen oder später nachinstallieren.

 

Der Apache Server

ist ein quelloffener Webserver mit dem man Webseiten lokal hosten könnt. Dieser muss zuerst installiert werden.

Installation

 sudo apt-get install apache2 apache2-doc apache2-utils

Nach der Installation müssen einige Berechtigungen hinterlegt werden damit der richtige Benutzer auf die Dateistruktur zugriff hat.

  • Benutzer www-data der Gruppe www-data hinzufügen
sudo usermod -a -G www-data www-data
  • Berechtigung für Benutzer und Gruppe www-data setzen
sudo chown -R www-data:www-data /var/www/html/ 

Nun noch ein Neustart des Systems.

sudo reboot

Der Webserver ist nun installiert und man kann loslegen. Die Seiten können nun unter “/var/www/html/” abgelegt werden.

 

PHP5

ist eine Scriptsprache und wird hauptsächlich zur Erstellung dynamischer Webseiten oder Webanwendungen verwendet. Mit PHP-Dateien können auch Befehle direkt an den Raspi gesendet werden. Um nun PHP auf dem Webserver einsetzen zu können, muss dies erst installiert werden.

Installation

Für die normale Installation reicht

sudo apt-get install php5

oder wenn man etwas mehr braucht.

sudo apt-get install libapache2-mod-php5 php5 php-pear php5-xcache php5-curl php5-xmlrpc php5-gd

Für den Einsatz im Serverbereich kann man für PHP noch weitere Pakete nachinstallieren:

sudo apt-get install libapache2-mod-php5 libapache2-mod-perl2 php5 php5-cli php5-common php5-curl php5-dev php5-gd php5-imap php5-ldap php5-mhash php5-mysql php5-odbc php-pear php5-xcache php5-xmlrpc

Weitere Informationen und ein Handbuch zu PHP erhält man unter PHP.Net.

 

PHP7

Wer auf die aktuellste PHP Version gehen möchte benötigt PHP7. Diese soll 30% schneller als die alte Version sein.

Für die Installation:

sudo apt install php7.0 libapache2-mod-php7.0 php7.0-mysql php7.0-mcrypt php7.0-zip php7.0-mbstring

 

MySQL oder MariaDB

ist die populärste Open-Source-Datenbank der Welt. Sie wird für Webanwendungen verwendet wie z.B. WordPress, Joomla oder TYPO3.
Die Installation dauert etwas ist aber sehr einfach zu bewerkstelligen. Gleichzeitig wird die Verknüpfung zu PHP5 hergestellt.

Installation MySQL

Die Installation und die Integration von PHP wird mit folgendem Befehl ausgeführt.

sudo apt-get install mysql-server mysql-client php5-mysql -y

Nun muss dem MySQL-Server noch ein Benutzer hinterlegt werden mit dem man später zugreifen möchte.

sudo adduser {Benutzername} mysql
sudo reboot

Installation MariaDB

Da MySQL unter Raspbian Stretch nicht mehr zum einsatz kommt, muss nun MariaDB installiert werden.

sudo apt-get install mariadb-client mariadb-server

sudo mysql_secure_installation

Damit der SQL Server auch Anfragen von einem anderen Rechner annehmen kann muss folgendes hinterlegt sein.

sudo nano /etc/mysql/mariadb.conf.d/50-server.cnf

bind-address = 0.0.0.0

sudo /etc/init.d/mysql reload
sudo reboot

Danach wird sich auf dem SQL Server angemeldet.

sudo mysql -u root

Um einen neuen Benutzer anzulegen

CREATE USER '{benutzername}'@'%' IDENTIFIED BY '{Passwort}';

Um einen neuen Rootbenutzer anzulegen.

GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO 'benutzername'@'localhost' IDENTIFIED BY 'passwort' WITH GRANT OPTION;

phpMyAdmin

Dies ist ein kleines Tool mit dem man sehr leicht über eine Weboberfläche auf die Datenbanken von MySQL zugreifen kann.

Installation

apt-get install phpmyadmin

Auf den Webserver kann man nun unterschiedliche Programme laden. CMS Systeme oder auch eine Foren Software. Die unten genannten sind die Programme, mit denen ich mich bereits beschäftigt habe und funktional gut finde.

CMS Systeme

Foren Software

Natürlich gibt es unzählige weitere Ideen was man mit dem nun installierten Webserver machen kann. Das bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

You may also like...