Samba

Samba ist ein Server, der für die Dateifreigaben auf dem Raspi zuständig ist.
Damit hat man über das Netwerk einen Zugriff auf das Dateisystem.

Installation von Samba

sudo apt-get install samba samba-common-bin

 

Anmeldeuser für Samba hinterlegen

Nach der Installation muss man für einem existierenden Benutzer ein Passwort hinterlegen.
Mit diesen Benutzer/Passwort muss man sich bei der Netzwerkverbindung authentifizieren.

sudo smbpasswd -a [Benutzername]

 

Konfigurationsdatei vom Samba Server ändern

Zuerst kopiert man die existierende Konfigurationsdatei weg und erzeugt einen neue.
Danach wird einen neue Datei mit dem Editor erzeugt.

sudo mv /etc/samba/smb.conf /etc/samba/smb.conf_alt
sudo nano /etc/samba/smb.conf

Folgende Daten kann man als Vorlage in die Datei eintragen.

[global]
 workgroup = {workgroupname}
 security = user
 encrypt passwords = yes

[Freigabename]
 comment = {freigabename}
 path = /
writable = yes

 read only = no
 guest ok = no

[www-data]
 path = /var/www/html
 comment = HTML Ordner Freigabe
 valid users = {benutzername} www-data
 public = no
 writable = yes
 create mask = 0700
 directory mask = 0700
 force user = www-data
 force group = www-data

 

Jetzt nur noch die Datei speichern und einen Neustart des Sambaservers durchführen.

sudo /etc/init.d/samba restart

 

Weiter geht’s mit den Webserver.

You may also like...